RES PUBLICA PODCAST

RES PUBLICA PODCAST

Politics&Culture

Episode 41 - Maulkörbe

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Was sich am gestrigen Samstag, den 9. Mai auf dem Alexanderplatz sowie in weiteren deutschen Städten ereignet hat, ist besorgniserregend. Ein bunter Mix aus Esoterikern, Alternativen und selbsterklärten Freiheitskämpfer geht gegen die Coronamaßnahmen auf die Straße. Der Protest wird schnell von Rechtsradikalen unterwandert, die aus ihrer Gesinnung keinen Hehl machen und ihre Symbole offen zur Schau tragen. Den meisten Anwesenden ist dies scheinbar egal - schließlich sei man offen für alle. Daraus erwächst sich ein massives Problem: wie kann man die Menschen mit ihren nicht unberechtigten Sorgen Ernst nehmen, wenn sie offensichtlich in einer anderen Welt leben als andere? Darüber rede ich zunächst mit dem freien Journalisten Christoph Kluge sowie dem Bundestagsabgeordneten Marco Bülow (Parteilos).


Meine Fotoreportage vom Alexanderplatz bei Twitter https://bit.ly/35K8hzI

Christoph Kluge bei Twitter https://bit.ly/2zo3rvO


Hört die 2FachNerds:

2fachnerds.podigee.io

Unterstützt meine Arbeit:

paypal.me/respublicapodcast

Schaut vorbei unter:

www.respublicapodcast.de


Kommentare

by C5 on
Guter Vergleich bzgl Etage 23 und Etage 4... Ich denke so ganz weiss ich zwar nicht wie man auf solche absurden Ideen kommt aber eine Idee von abstrusen Conspiracy hab ich dennoch. Ich denke auch das es u. a am Weltbild, Urvertrauen /Vertrauen und dem Gegenteil Misstrauen... Klingt nach einem schweren kollektivem Trauma... Nur so kann man sich das evtl ein wenig erklären... Ptbs....Angst und davon zuviel.. Permanente Vorsicht... Misstrauen.. Angst sich nochmal einem System anzuvertrauen.. Einer Behörde.. Einer Regierung.. Oder oder oder... . Das es so viele davon gibt und vorallem massig in Berlin, EX DDR..wundert mich mich auch nicht unbedingt.... In meiner Familie gibt's auch jemanden der oft so abstrusen Wirrwarr an Dingen mixend und gestaltend auessert und wir geraten oft aneinander.. Dieser Mensch hat allerdings ne Menge härtere Zeiten erlebt wie ich... Bildung und AUSGRENZUNG BEDINGT DURCH MEHRERE Komponenten.. Rachitis, geringer IQ, SELBSTWERTMANGEL DER ZU MINDERWERTIGKEITSGEFUEHLEN BIS HIN ZU KOMPLEXEN Wuchs.. Kompensiert evtl durch eine Temperamentvolle Zwegoptimistin die gerne an Wunder glaubt und in Märchen aufblueht und dort lieber trauemend verweilte als wie in der Realität.. Schimpfende Arbeitskollegin war schon zuviel des Guten, da war der Abend versaut im Erwachsenenalter... Naja koennten alles Gründe sein.. war fuer diese Person nicht so möglich um an einer Elite Uni irgnetwann zu studieren.. Der eine Elternteil war auch ehemals. ZWANGSARBEITER NACH DEM 2WK... Und das hilft mir da die grenzüberschreitende Streitlinie im Auge zu behalten... Weil da ist kein Treffen von Etage 23 zu 4 möglich.. Aber genauso wenig wuerde ich mich es gut finden da als allwissende Besserwisserin drüber stellen und von oben herab Stasi, abhören, Wege finden um in der eigenen Familie so zu kommunizieren das man einem eventuellen Stasi Lauscher keine Angriffsfläche anbietet... Mir wurde das seitens einer ehemaligen DDR Bürgerin so vermittelt.. Wenn man etwas laut gegen Honecker auesserte in der Schule gab's wohl ebenso richtig Aerger.... Ach und bzgl rechts und braune Esoterik... Guckt Euch mal die Thule Gesellschaft an.. Bzw deren "Nachfolge Fans" 😉

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.